Über die Finanzierung unserer Gemeinde

Die SELK erhebt keine Kirchensteuern, sondern finanziert sich über freiwillige Beiträge ihrer Glieder und Spender. Die Höhe der Beiträge ist eine Gewissensentscheidung und abhängig von der individuellen Gebebereitschaft. Zur Orientierung nennen wir als Richtwert 3 Prozent vom Bruttoeinkommen; hilfsweise auch 3 Prozent vom steuerlichen Einkommen, was die individuellen steuerlichen Belange berücksichtigt. Aus dieser Finanzierung auf freiwilliger Basis erwächst die kontinuierliche Aufgabe der Gemeindeverantwortlichen, darauf zu achten und dafür zu werben, dass die für die Erfüllung der Gemeindeaufgaben notwendigen Mittel aufgebracht werden. Über den Einsatz der Gelder entscheiden die Gemeindeversammlung und der Gemeindevorstand. Etwa Zweidrittel der Einnahmen werden an die Gesamtkirche nach Hannover weitergeleitet, die auch die Gehälter auszahlt. Ein Drittel dient zur Erfüllung der diakonischen und geistlichen Aufgaben der Gemeinde sowie der Erhaltung ihrer Immobilien.

Für Fragen oder Anregungen bezüglich Finanzen, wenden Sie sich bitte direkt an das Finanzteam.

Hier kommen Sie zu den Gemeindekonten

Hier können Sie die Broschüre über das Besoldungssystem der SELK herunterladen:

 

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten

Frankfurt:
Sonntag Exaudi
24.Mai 2020

10:00 Uhr Gottesdienst

 

Wir sind auch auf
Facebook zu finden

[Mehr]


 
top